News

Probephase Digitalfunk hat begonnen

Veröffentlicht von Administrator (admin) am Sep 23 2014
News >>

Vierwöchige Probephase zur Funktionalität im Digitalfunk

Die ILS Untermain befindet sich seit dem 22. September in einer ca. vierwöchigen Probephase hinsichtlich der Funktionalität im Digitalfunk.
Hierfür nehmen mehrere Einsatzmittel im Einsatzgeschehen, anstatt wie bisher analog, im digitalen BOS Funk teil.

Für die ILS und unter Umständen auch für die Einsatzkräfte, stellt sich allerdings die Problematik dar, dass bei Einsätzen an denen mehrere Einheiten der Feuerwehr teilnehmen, Funksprüche doppelt, also sowohl im analogen, als auch digitalen Funk eingesprochen werden müssen, da eine Kommunikation zwischen den beiden Systemen nicht möglich ist.

Für die Anwender der Digitalfunkgeräte ist weiter zu beachten, dass FMS-Telegramme im Analogfunk zwar weiterhin am Fahrzeug eine positive Quittung erhalten, im Einsatzleitsystem allerdings nicht mehr registriert und angezeigt werden und so für den Disponenten nicht erkennbar sind.

Statusmeldungen können allerdings auch im Digitalfunk an die ILS übermittelt werden. Auch hier gibt es die Änderung, dass im Digitalfunkgerät keine Sprechaufforderung am Funkgerät angezeigt wird wie bisher. Die Einsatzmittel werden also bei einem Sprechwunsch direkt vom Disponenten angesprochen.

Zur Zeit nehmen die "Standardeinsatzmittel" der Ständigen Wache Aschaffenburg teil, zwei Mitglieder der Kreisbrandinspektion des Landkreises Aschaffenburg, sowie einige Mitglieder der Kreisbrandinspektion des Landkreises Miltenberg.

Wir erwarten uns wertvolle Erfahrungswerte aus der Probephase, um in Zukunft möglichst störungsfrei nach und nach den Digitalfunk in unserem Einsatzbereich in Betrieb nehmen zu können.

Zuletzt geändert am: Nov 10 2014 um 07:28

Zurück