Zahlen

Zahlen

Durch die Integrierte Leitstelle Bayerischer Untermain werden sämtliche Einsätze der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr koordiniert. Das Einsatzaufkommen umfasst pro Jahr ca. 50.000 Rettungsdiensteinsätze und ca. 4.500 bis 5.000 Feuerwehreinsätze.

Zur Bewältigung von Schadensereignissen steht eine Vielzahl von Einheiten zur Verfügung. Nachfolgende Übersicht stellt die Einheiten der Region Bayerischer Untermain dar:

Rettungsdienst (öffentlich-rechtlich):

  • 5 Notarztstandorte
  • 8 Rettungswachen
  • 3 Stellplätze
  • 1 SEG Bergwacht
  • 6 SEG Wasserwacht/ 1 UG Wasserwacht

Feuerwehr

  • 142 Freiwillige Feuerwehren
  • 8 Werkfeuerwehren

Einheiten der organisierten Ersten Hilfe

  • 38 First Responder/ Helfer vor Ort

Sanitäts- und Betreuungsdienst

  • 6 SEG Behandlung
  • 6 SEG Transport
  • 3 SEG Betreuung
  • 3 SEG Verpflegung
  • 3 SEG Information und Kommunikation (IuK)
  • 3 SEG Technik und Sicherheit (T&S)
  • 1 SEG Rettungshunde
  • 10 UG-Rett

Technisches Hilfswerk

  • 4 Ortsverbände THW
     

Darüber hinaus können auch Einheiten aus benachbarten Bereichen angefordert werden.