Ältere Beiträge 2015

Main-Echo Bericht vom 14. März über die Arbeit in der Integrierten Leitstelle

 

ILS bei den Aschaffenburger Herzwochen 2015 in City Galerie und Stadthalle

Im Rahmen der Aschaffenburger Herzwochen der Deutschen Herzstiftung war die ILS Untermain am 13. November in die City Galerie, sowie am 18. November in die Stadthalle eingeladen, Interessierten Bürgern die Abläufe in der ILS bei einem Notruf vorzustellen.

Mit einem Informationsfilm zum Thema "Telefonreanimation in der ILS" unterstrichen wir, wie wichtig ein schnelles Handeln bei einem Herzstillstand ist.

Durch die Anleitung zur Reanimation bereits beim Notruf, können lebenswichtige Minuten gewonnen werden, die unter Umständen entscheidend für ein Überleben oder das Vermeiden von bleibenden Folgeschäden sind.


Das Thema Telefonreanimation an sich ist nichts Neues für unsere Mitarbeiter. Allerdings wurde nun bayernweit ein einheitliches, sogenanntes "T-CPR- Programm" in allen Leitstellen in Bayern eingeführt und die Mitarbeiter speziell geschult.

Heute werden bei durchgeführten Anleitungen zur Telefonreanimation die Anruf- und Einsatzdaten anonym gespeichert und wissenschaftlich ausgewertet. Dadurch kann der tatsächliche Erfolg und eventuell auch notwendige Verbesserungen der Telefonreanimation festgestellt werden.

Durch die Anleitung zur Reanimation bereits beim Notruf, leistet auch die ILS einen erheblichen Beitrag zur Verbesserung der Überlebenschance bei einem Herzstillstand!